Derzeit ist die 2003 auf dem Deutschen Ärztetag beschlossene (Muster-) Weiterbildungsordnung gültig. Sie hat zur Zusammenführung des Faches Orthopädie und des Schwerpunktes Unfallchirurgie zum neuen Fach Orthopädie und Unfallchirurgie geführt.

Für den Erwerb des neuen Facharztes für Orthopädie und Unfallchirurgie durch Ärzte, die noch nach der alten Weiterbildungsordnung weitergebildet wurden, sind Übergangsregelungen eingeführt worden. Diese sind in den einzelenen Ärztekammern zum Teil unterschiedlich umgesetzt worden.

Bedauerlicherweise ist auch die jetzige gültige Weiterbildungsordnung in den einzelnen Ärztekammern unterschiedlich umgesetzt. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, bei der zuständigen Ärtekammer ein gültiges Exemplar anzufordern. Von dort können auch die zur Weiterbildung ermächtigten Ärzte abgefragt werden.

Musterweiterbildungsordnung 2003

Weitere allgemeine Infos zur Weiterbildung zum Facharzt finden Sie auch unter:

http://www.thieme.de/viamedici/weiterbildung/weiterbildung/facharzt.html

Hier finden Sie antworten zum Beispiel zu folgenden Themen:

  • Der Start als Weiterbildungsassistent
  • Die LandesWBO lehnt sich an die MusterWBO an
  • Gesetzliche Genehmigung als Nadelöhr
  • Welcher Arzt kann wie lange weiterbilden?
  • Die Zeit sinnvoll nutzen
  • Mehr Sicherheit und klarere Ausbildungsziele
  • Die Weiterbildung wird übersichtlicher
  • "Common trunk" in einzelnen Fachgebieten
  • Unfallchirurgen und Orthopäden
  • Internist oder Allgemeinmediziner?
  • Pflichtjahre fallen weg
  • Frühzeitiges Nachfragen erspart späteren Ärger
  • Weiterbildungsplaner im Internet
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen