Arthur-Vick-Preis der DGORh

Arthur-Vick-Preis der DGORh

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädische Rheumatologie, DGORh schreibt 2016 zum achtzehnten Mal den Arthur-Vick-Preis zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlern in der orthopädischen Rheumatologie aus.

Dotierung: 3.000 Euro

Eingereicht werden können Arbeiten zur angewandten Forschung, bzw. zur Therapie rheumatischer Erkrankungen mit dem Schwerpunkt der orthopädischen Rheumatologie.

Die Arbeiten sind im Original und in fünf geblindeten Exemplaren einzureichen, die keine Rückschlüsse auf die Autoren zulassen.

Einsendeschluss für die Bewerbung: 30.4.2016

Adressat:
Prof. Dr. med. St. Rehart, Präsident der DGORh
Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
AGAPLESION Markus-KH
Wilhelm-Epstein-Str. 4
60431 Frankfurt a. M.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.orthopaedische-rheumatologie.de

Ausschreibung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen